Ganztag - Hochzeits - Reportagen

In einer Hochzeitsreportage wird im Idealfall der komplette Ablauf des ganzen Hochzeitstages fotografisch dokumentiert. Angefangen bei den Vorbereitungen mit Make Up und Friseur, das Ankleiden, die Fahrt zum Standesamt oder zur Kirche, die Trauzeremonie, der anschließende Apéro mit Aktionen und Gratulationen der Gäste und Freunde, die Fahrt zur Hochzeitslocation, das Anschneiden der Hochzeitstorte bei der Kaffeetafel, das Brautpaar-Shooting an spezieller Location, das abendliche Dinner oder Buffet, der Hochzeitstanz des Brautpaars als Eröffnung der Party am Abend mit allen Highlights und Überraschungen für das Brautpaar bis hin zum mitternächtlichen Tischfeuerwerk auf der Eistorte. Als Fotograf halte ich Begebenheiten und Schnappschüsse fest, die das Brautpaar und viele Hochzeitsgäste kaum mitbekommen haben. Mein Ziel ist es, dass Sie am Ende alles auf Fotos gebannt in Ihr Fotobuch packen können, was rund um Ihre Hochzeitsfeier geschehen ist.

 

Wenn in Ihrem Budget der Fotograf nicht für den ganzen Tag eingeplant ist, können Sie mich natürlich auch nur für einzelne der nachfolgenden Programmpunkte an Ihrem Hochzeitstag buchen, die für Sie von größerer Wichtigkeit sind.

Vorbereitungen - getting ready

Von den ersten Tupfern beim Make Up bis schließlich auch die letzte Haarsträhne der Brautfrisur perfekt sitzt, halte ich alle Stufen des Stylings fotografisch fest, ohne jedoch ins Geschehen einzugreifen oder dabei zu stören. Die anfängliche Nervosität der Braut, ob das Styling und die Frisur so wird, wie sie es sich vorstellt und wie der Zeitplan eingehalten werden kann, verfliegt nach meinen Erfahrungen oft sehr schnell, da das Shooting meist mit viel Spaß und Lockerheit abläuft und damit auch unzählige lustige Schnappschüsse entstehen. Gleichzeitig besteht aber auch die Möglichkeit, sofort zu prüfen, wie bestimmte Stylings und Frisurdetails auf Fotos wirken, wenn Zweifel auftauchen, wie und wo z. B. die Blümchen oder Glitzerperlen in der Frisur verteilt werden sollen. Auf alle Fälle sind diese Bräute bei den restlichen Fotoshootings an ihrem Trau(m)tag meist völlig relaxt, weil sie ja schon erste gelungene Aufnahmen von sich gesehen haben und überzeugt sind, dass nichts mehr schief gehen kann. Bei dem Ankleiden des Brautkleids entstehen keine peinlichen Fotos, vielleicht intim und vertraulich, aber eher diskrete und zurückhaltende Andeutungen und Bildausschnitte, ganz nach Ihren speziellen Vorgaben und Wünschen, die wir vorab schon absprechen und festlegen.

 

Übrigens kann auch der Mann wirkungsvoll in Szene gesetzt werden, beim Rasieren (im Barbiersalon?), Haare gelen, beim Ankleiden, Manschettenknöpfe anstecken, Schuhe binden oder polieren, Fliegen- oder Krawattenbinden, den Warm Up - Drink mit dem Trauzeugen, beim Abholen von Blumenschmuck und Brautstrauß und was sonst noch ansteht, bis er bereit ist, vor seine Braut zu treten.


Standesamt

Erstes Highlight ist die Anfahrt der Braut vor dem Standesamt und die leuchtenden Augen des Bräutigams beim ersten Anblick seiner Traumfrau. Die Begrüßung der ankommenden Gäste und dann der gemeinsame Gang zum Trauzimmer. Während der Ansprache des Standesbeamten habe ich das Brautpaar und die anwesenden Gäste im Sucher, um ungezwungene und spontane Portraits einzufangen. Der Ringetausch, der innige Hochzeitskuss, das Unterschreiben der Papiere, die Freudentränen, wenn alles Formale endlich hinter einem liegt und die Gratulationen von Familie und Freunden direkt nach dem Ende der Trauzeremonie, bevor es nach draußen geht zum Apéro, zu den Überraschungen und Aktionen mit denen gute Freunde das Brautpaar empfangen und erste Prüfungen mit auf den Weg geben.


Trauung in der Kirche

Um den Priester (und sich selbst) bei Ihrer kirchlichen Trauung vor einem Blitzlichtgewitter oder einem Meer von hochgestreckten Smartphones zu bewahren, sollten Sie mit ihm (und den Gästen) besprechen, dass Sie einen Profi-Fotografen beauftragen, der zwar möglichst dezent im Hintergrund bleibt, aber dennoch alle wichtigen Momente fotografisch festhält. Insbesondere die feierliche Zeremonie (Ansprache, Ja-Worte, Ringtausch, Segen), aber auch das Kleinkind, das gerade gelangweilt am Bart von Opa oder an Omas Brille zupft oder ganz interessiert lächelt und schaut, was der "Onkel" mit der Kamera sonst noch fotografiert.

Gerade bei den oftmals schwierigen Lichtverhältnissen in Kirchen (relativ dunkler, hoher Raum mit Kunstlicht, greller Tageslichteinfall über die Fenster) sollten Sie gut überlegen, ob Sie sich nur auf die Fotos von anwesenden Freunden und Familienmitgliedern verlassen. Wenn Sie wirklich gut belichtete und stimmungsvolle Fotos von der kirchlichen Trauung wollen, sollten Sie auf jeden Fall einen Fotograf mit Erfahrung auf diesem Gebiet beauftragen.


Sektempfang - Apéro

Im Anschluss an die Trauung in der Kirche oder im Standesamt findet oft gleich auf dem Vorplatz der Sektempfang statt. Die Gäste haben Zeit, sich gegenseitig kennenzulernen, vielleicht mit etwas Fingerfood  zu stärken und miteinander warm zu werden für die große Party. Wenn der Gratulationsmarathon beendet ist, nutzen manche Paare danach die Gelegenheit, den Apéro zu verlassen für die Brautpaarfotos mit dem Fotografen, da die Gäste für einige Zeit mit Smalltalk oder einem kleinen Unterhaltungsprogramm beschäftigt sind. Gleiches gilt, wenn der Sektempfang an der Feierlocation stattfindet. Dieser sollte nicht viel länger als 2 Stunden dauern, dann ist das Brautpaar in der Regel schon wieder zurück vom Brautpaarshooting und kann schon bald die Hochzeitstorte anschneiden, als Startschuss für Kaffee + Kuchen.


Feier in der Location

Je nach Zeitplan beginnt die Feier in der Hochzeitslocation vielleicht mit einem Apéro. Wenn dieser schon beim Standesamt oder nach der Kirche stattfand, ist vielleicht schon Zeit für die Kaffetafel und die Schlacht am Kuchenbuffet, natürlich mit dem gemeinsamen Anschneiden der Hochzeitstorte und dem heimlichen Kampf des Brautpaars, wer die Hand dabei zuoberst hat. Bis zum abendlichen Dinner bieten sich Gelegenheiten für erste Programmpunkte, die Ihre Gäste unterhalten und Ihnen zu schönen Erinnerungen verhelfen: Gästebuch, Ballonkarten, Mosaikbild zum Ausmalen, Photobooth, oder etwas ausgefallenere Gästefotos mit Verkleidungsutensilien, ausgewählten Hintergründen oder "Theaterkulissen", die von mir nach Absprache mit Ihnen gerne arrangiert werden.

Als Fotograf bin ich immer dort, wo etwas passiert und wenn es mal ruhiger wird, halte ich kleine, aber wichtige Nebensächlichkeiten fest, wie z.B. den geschmückten Saal, die Blumen- und Tischdeko, Sitz- und Tischpläne, Namenskärtchen, Menue- und Getränkekarten oder kleine Gästegruppen, die gerade in interessante Gespräche vertieft sind, das Brautpaar in vertrauten Momenten oder in ausgelassener Feierstimmung mit der Familie oder Freunden.


Sie finden hier alle Informationen  über mich,  meine aktuelle Preisliste, viele Anregungen und Erklärungen rund um oft gestellte Fragen zur Hochzeits-Fotografie. Arbeitsproben, also Fotos, ausführliche  FOTOGALERIEN  mit  BRAUTPAAR - PORTRAITS  und  HOCHZEITS - REPORTAGEN  können Sie vorübergehend auf der Ausweich - Website sehen:  https://rsphotofr.jimdo.com/